Hotel Tipp: Le Negresco, Nizza

Le NegrescoDas Hotel Negresco in Nizza ist eine Institution. Ein Wahrzeichen an der Promenade des Anglais. Es ist ein Postkartenmotiv, ein Orientierungspunkt. Es ist ein Hotel erster Klasse.

Wir hatten das Glück, über Neujahr in diesem Prunkstück zu residieren. Das Hotel bietet den Service den es mit seinen Sternen verspricht. Angefangen vom Empfang am Check-in, bis zur Verabschiedung am Abreisetag war alles einfach perfekt.

Als wir mit dem Taxi vorfuhren, kam sofort der Portier in Napoleon-Uniform um die Türen zu öffnen und das Gepäck entgegenzunehmen. Er führte uns zur Rezeption und verstaute die Koffer in einem Raum, bis wir das Zimmer beziehen konnten. Unser Flug landete am Morgen, daher war das Zimmer natürlich noch nicht bereit. Wir bekamen vom Hotel einen Kaffee offeriert und setzten uns ins Restaurant La Rotonde um uns ein wenig auf der Citymap zu orientieren.

Nach einem kleinen Spaziergang an der Promenade konnten wir unser Zimmer beziehen. Wir hatten Meersicht gebucht und ich war schon richtig gespannt darauf. Und tatsächlich, wir hatten eine absolut traumhafte Aussicht direkt auf die Bucht. Wir mussten nicht aus dem Fenster lehnen und den Kopf in unmöglichen Turnübungen verrenken um das Meer zusehen, es war einfach da, direkt vor uns! Das hatten wir bei „Meersicht“ schon anders…

Ja, das Negresco ist schon lange da. Das merkt man schon. Die Einrichtung ist eher altmodisch und manchmal auch schon etwas in die Jahre gekommen, aber das wird mit der Lage und dem Service mehr als kompensiert.

La RotondeDas Frühstück wird im Restaurant La Rotonde serviert. Das Restaurant ist wie ein altes Karussell dekoriert, mit Holzpferden, Samtpolstern und kitschigen Wandmalereien. Das Frühstücksbuffet ist reichhaltig und schön angerichtet. Einzig die warmen Speisen waren an dem Tag als ich sie probierte leider schon kalt. Ansonsten war es wirklich Top.

Die Hotel Bar ist auch nicht ohne. Sie ist stilvoll eingerichtet und hat eine grosse Cocktail-Karte mit diversen Klassikern und auch Neuinterpretationen. Besonders gefallen hat mir die Live-Musik. Die Preise der Getränke sind auf hohem Niveau, aber man bezahlt natürlich auch etwas für die Atmosphäre. Die Bar ist in dunklen Farben gehalten, der Raum ist hoch und verfügt über eine Gallerie. Die Einrichtung ist klassisch, typisch Hotelbar.

Das ganze Hotel ist eine Art Museum. Jedes Stockwerk ist mit diversen Kunstgegenständen dekoriert, ein Spaziergang durch die Gänge lohnt sich alleweil.

Das Negresco besticht durch seine Lage, seinen Charme und den unaufdringlichen, tadellosen Service. Auf jeden Fall ein Tipp in Nizza.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.