Grillierte Avocado mit Crevetten

grillierte Avocado

Ich habe mich wiedermal bei Coop für Rezepte umgeschaut und fand dieses spannende Avocado Rezept. Ich hatte noch nie warme Avocado, daher wollte ich es unbedingt ausprobieren. Offen gestanden, die Kombination ist etwas exotisch. Klar, Crevetten und Avocado passt hervorragend, aber der Papaya-Hüttenkäse scheint etwas fehlplatziert. Nichts desto trotz habe ich die Kombi so ausprobiert, der Rezeptschreiber hat sich ja etwas dabei gedacht.

Das Rezept ist recht einfach, nur die Papaya in kleine Würfel schneiden war etwas mühsam. Da die Frucht sehr weich und glitschig ist, habe ich es gar nicht erst versucht sie mit dem Börner zu schneiden. Nach dem die Würfel geschnitten waren mischte ich sie mit dem Hüttenkäse und dem Schnittlauch und stellte die Schüssel in den Kühlschrank.

Danach halbierte ich die Avocado und bestrich die Schnittseite mit Honig. Ich hatte leider keinen ganz flüssigen Honig, daher war diese Arbeit auch etwas schwierig. Mit richtig flüssigem Honig ist das bestimmt viel einfacher. Während dessen erhitzte ich die mit wenig Öl ausgeriebene Grillpfanne. Die Avocadohälften grillierte ich anschliessend für ca. 2 Minuten mit der Schnittfläche nach unten und stellte sie anschliessend bei 150° C in den Ofen.

Danach musste ich nur noch die Crevetten braten. Ich habe die Riesencrevetten zuvor der Länge nach angeschnitten damit sie sich wie Schmetterlinge aufmachen. Die Crevetten habe ich kurz scharf angebraten und anschliessend auf dem Teller angerichtet.

Dieses Rezept ist einfach und schnell gemacht. Es ist eine schöne Vorspeise oder ein kleiner Lunch. Die Avocado schmeckt warm genau so gut wie kalt aber mit dem Honig bekommt sie noch eine süsse Nuance. Die Kombination mit dem Papaya-Hüttenkäse ist gewagt, funktioniert aber gut. Ich kann das nur weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.